Die Wasserrebellen von Königsbrunn


31.03.2013

Neuigkeiten >>

Erstes Gesprächsangebot von der CSU.

An Mittwoch, den 27.03.2013 fand ein erstes Gespräch des CSU-Vorsitzenden Franz Feigl mit Peter Sommer, dem 2. Vorsitzenden der Wasserrebellen statt.
 
Feigl strebt, wie die Wasserrebellen auch, eine bürgerfreundliche Lösung an. Eine der möglichen Varianten wäre der Verzicht auf eine neue Satzung und eine Abrechnung der angefallenen Ausgaben über die Wasser- und Abwassergebühren.
 
Der Vorteil wäre, dass jeder nach seinen Verbrauch belastet wird. Die alleinstehende Oma in ihrem kleinen Häuschen würde weniger bezahlen, als der Poolbesitzer.
 
In welcher Höhe eine Gebührenerhöhung stattfinden muss, hängt zum größten Teil von der Laufzeit der Erhebungen ab. Falls 10 Jahre für die Refinanzierung angesetzt würden, wären die Gebühren natürlich niedriger als bei einem 5-jährigen Ansatz.
 
Hier besteht noch Diskussionsbedarf. Trotzdem befindet sich hier die CSU mit Sicherheit auf dem richtigen Weg.
Dass das bisher praktizierte Versteckspiel endlich ein Ende hat, zeigt auch die Einladung des CSU-Vorsitzenden Feigl an den IG-Vertreter Sommer, das dieser an der geplanten Informationsfahrt nach München teilnehmen soll. Nach der Fahrt soll dann ein Treffen stattfinden, wo die Informationen ausgetauscht und diskutiert werden.
Wir finden ein mutiger und richtiger Schritt von Herrn Feigl, der sich hoffentlich auch bei den anderen CSU-Vertretern durchsetzen kann. Wir sichern Ihm unsere Unterstützung zu.
 
Sollte es zu dem, wie 3. Bürgermeister Peter Henkel bei der Versammlung der Siedler-Süd anklingen ließ, bei der geplanten Gebührenfinanzierung zu einer Rückzahlung der ungerechtfertigten Beitragserhebungen der letzten Jahre kommen, wäre eine größt mögliche Gerechtigkeit erreicht.
Mit Schreiben vom 25. März 2013 hat sich jetzt auch die Stadt Königsbrunn Gesprächsbereitschaft gezeigt und ein Gespräch angeboten.
 
Es ist erkennbar, das die jetzigen Reaktionen auf den politisch aufgebauten Druck der Wasserrebellen und den Auftrag zur Gründung einer Wählervereinigung zu Stande kommen. Um dies weiter zu forcieren, muss jetzt unbedingt die Gründung einer Wählervereinigung erfolgen. Die Königsbrunner Bürger sollten uns hier unterstützen und möglichst zahlreich zur Gründungsversammlung am 10.04.2013 um 19:00 Uhr in „Kochis Gastwirtschaft“, Aumühlstr. 33, 86343 Königsbrunn kommen.
Nur gemeinsam können wir etwas erreichen!

Zurück